Animal Print: Tiger oder Leopard?! Welche Raubkatze bist du?

Falls du dich gerade fragst, was das denn jetzt bitte mit Schuhen und Mode zu tun hat, sage ich dir, eine ganze Menge. Wir sprechen hier über einen der populärsten Modetrends seit den 50er Jahren, dem Animal Print

Animal Print – was ist das überhaupt?

Beim Animal Print werden Stoff-oder Lederstücke der Haut eines Tieres nachempfunden. Und das alles in verschiedenen Farben. Tiger, Leopard, Schlange, Gepard, Strauß, Zebra, Giraffe… Die Kreativität der Schuh-und Modehersteller scheint da grenzenlos.

Alles begann damit, dass Christian Dior sein Model Mitzah Bricard in „Leo“ kleidete und so einen ikonischen Look schuf. Seitdem taucht dieser Look in verschiedenen Abständen immer wieder auf den Laufstegen und Straßen dieser Welt auf, und ist jetzt im Jahr 2018 einer der angesagtesten Trends des Herbst/Winters.

Hört sich das für dich fremd und exotisch an?

Keine Sorge. Dieser Look ist absolut alltagstauglich und lässt sich mit vielen verschiedenen Stilrichtungen kombinieren. Du kannst fast gar nichts falsch machen. Probiere dich einfach aus und habe den Mut mal ein wenig anders zu sein. Fang klein an, mit vielleicht einer Tasche oder einem Tuch im Leo-Print. Trage dazu ein schlichtes Kleid in schwarz oder grau. Einen schönen Lippenstift und/oder lackierte Fingernägel in beerenrot dazu, und fertig ist ein ganz wundervolles Outfit mit Wow-Effekt.

Was musst du beim Animal Print beachten?

Weniger ist mehr.

Ich finde es sehr schwierig verschiedene Animal Prints zu kombinieren. Das kann schnell ins Auge gehen. Such dir lieber pro Outfit jeweils nur ein Animal Print Kleidungsstück aus, und style dann ganz unterschiedlich. Stiefeletten im Tiger-Print wirken zum Beispiel zu einer abgewetzten Jeans ganz anders als zu einem schicken Kleid. Probiere doch einfach mal aus, wie gerade Schuhe dein komplettes Outfit verändern können.

Nicht zu eng.

Achte bitte beim Kauf darauf, dass dir die Sachen nicht zu eng oder zu klein sind. Das sieht gerade beim Animal Print ganz unvorteilhaft aus, wenn das Tiermuster zu sehr spannt. Auch bei Schuhen gilt, entspanntes Laufen sieht deutlich besser aus, als wenn dir der Fuß schmerzt.

Wenig Schmuck.

Deine Bluse oder dein Mantel im Animal Print soll das Highlight sein. Viel Schmuck lenkt den Blick deines Gegenüber nur weg von diesen tollen Teilen. Gegen eine schöne Uhr oder Ohrringe ist aber natürlich gar nichts einzuwenden.

Kann ich das so anziehen?

Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft sich diese kleine gemeine Frage schon in meinen Kopf geschlichen hat, und ich auch kurz davor war einfach alles auszuziehen.

„Lieber wieder in die Lieblingsjeans, das ist sicherer…“

Doch jetzt mal im Ernst. Ich weiß, dass mein Outfit nicht jedem gefallen wird. Das geht auch gar nicht. Das muss ja auch gar nicht. Mode ist für jeden da und kann eine ganze Menge Spaß machen. Sie ist ein Ausdruck der Persönlichkeit und der Freiheit.

Das bin ich. So bin ich.

Und diese Freiheit lasse ich mir nicht nehmen, und schon gar nicht durch irgendwelche blöden Unsicherheiten in meinem Kopf. Und das solltest du auch nicht. Gehe raus auf die Straße und zeig dich der Welt, denn du bist einfach großartig.

Erlebe die Vielfältigkeit der Mode jeden Tag neu.

Denn ich bin mir sicher, dass auch in dir ein wenig „Raubkatze“ steckt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.