Oktoberfest Schuhe

Aufbrezeln zum Oktoberfest: Hast du schon deinen passenden Schuh zum Dirndl gefunden?

Die Tage werden immer kürzer und der Sommer neigt sich dem Ende zu. Man sieht es und man spürt es: Es wird Herbst! Doch kein Grund Zuhause zu hocken. Jetzt heißt es erst einmal: O ́zapft is.

Die Wies ́n in München ziehen jährlich über 6 Millionen Besucher in ihren Bann. Doch auch hier bei uns in Emsdetten, Nordwalde und Münster wird „Oktoberfest“ gefeiert. Eine „Mordsgaudi“ sag ich dir.

Aber erstmal muss ein Outfit her. So ein Dirndl ist ja relativ schnell gefunden, doch dann geht der Stress erst richtig los. Welche Schuhe ziehe ich dazu an? Hoch oder flach? Stiefelette oder Pumps? Völlig egal! Das Wichtigste ist, dass du dich wohlfühlst.

Es bringt dir überhaupt nichts, wenn du im Alltag nur Sneaker trägst, und dann auf dem Oktoberfest versuchst auf hohen Spangenpumps zu laufen.

Forget it!

Das sieht meistens albern aus, und deine schmerzenden Füße werden für ein rasches Ende des Abends sorgen. Und das wäre doch viel zu schade.Überlege dir also vorab:

1. Wie komme ich zum Festzelt?

Wenn du mit dem Zug fährst und/oder zu Fuß gehst, kommen ganz schnell einige „Laufmeter“ zusammen. Da ist es wichtig, dass du in deinen Schuhen guten Halt hast. Unebene Bahnsteige oder Kopfsteinpflaster können dich sonst schnell in ungeahnte Schwierigkeiten bringen. Achte auf breite Absätze und/oder dicke Laufsohlen. Am Komfortabelsten ist es natürlich mit dem Taxi gefahren zu werden.Dann brauchst du dir über diesen Punkt gar keine Gedanken machen.

2. In welchen Schuhen kann ich mehrere Stunden feiern?

Gerade die Verbindung von Alkohol und Wärme (im Festzelt) lassen deine Füße ganz schnell anschwellen, und deine Schuhe werden schnell zu eng. Dann ist es eine Wohltat, wenn du aus deinen Pumps die Einlegesohle raus nehmen kannst, und dir somit ein paar Millimeter Spielraum verschaffst. Bei Schnürstiefeletten kannst du einfach die Senkel etwas lockern. Aus Erfahrung heraus trage ich bei solchen Festen immer Perlonstrümpfe. So reibt der Schuh nicht an der Haut und es entstehen keine Druckstellen an meinen Füßen. Und falls ich doch möchte, dass ein wenig Strick- oder Glitzerstrumpf aus meinen Stiefeletten hervor blitzt, dann schneide ich einfach den Fuß davon ab und benutze den Strumpfschaft als Stulpe. Gute Idee, oder?!

3. Welche Farben passen zu meinem Dirndl?

Hier kannst du einfach eine Farbe aus deinem Dirndl wieder aufgreifen. Auch wenn der Farbton nicht exakt der gleiche ist. Ich mag es zum Beispiel sehr gerne, wenn verschiedene Rot- und Rosatöne miteinander kombiniert werden. Gerade bei den Pastelltönen sieht das ganz toll aus. Um dein Outfit zu komplettieren kannst du dir noch einen Dirndl-BH besorgen. Glaube mir, der lohnt sich bei jeder Größe.

Figurformend ist auch immer eine schöne hautfarbende Strumpfhose. Da ich aber damit so meine Schwierigkeiten habe, das fängt schon beim An- und Ausziehen an, greife ich lieber auf den altbewährten „Schummel-Schlüppi“ (figurformende Panty) zurück. Der zaubert einen wundervoll flachen Bauch und man fühlt sich nicht so eingeschnürt. Aber das sollte jeder so machen, wie er mag.

Jetzt noch Haare flechten, Brezel-Ohrringe rein und los geht es…

Halt! Stopp!

Imprägniere deine Schuhe vorab nochmal komplett. Dieser Extra-Kick Imprägnierer sorgt dafür, dass du Schmutz und Flecken am nächsten Tag problemlos entfernen kannst. So hast du länger Freude an deinen Schuhen.

Jetzt kann sie aber wirklich losgehen, die Oktoberfest-Sause… Rein ins Getümmel und stürze dich ins Leben. Bestimmt sehen wir uns auf einem dieser tollen Oktoberfeste hier bei uns in der Umgebung. Ich freu mich schon darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.